Flammbrot

Es gibt doch manchmal auf Mittelalterfesten oder alternativen Märkten diese leckeren Flammbrote.

Diese rustikalen Brotschnitten kann man ganz einfach selber machen.

Hier ein Rezept dazu.

Flammbrote

Zutaten für 8-10 Stücke:

150 g Weizenmehl
100 g Roggenmehl
1 TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe
100 g gewürfelten Räucherspeck
1 Zwiebel
100 g Magerquark
200 g Creme fraiche
2 EL neutrales Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Mehl, Roggenmehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken und die Trockenhefe hineingeben. 5 EL lauwarmes Wasser auf die Hefe geben und mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und das Ganze an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.
Danach 100 ml lauwarmes Wasser dazugeben und zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. (Evt. nochmal ein klein wenig Wasser dazugeben.) Den Teig wieder mit dem Tuch abdecken und ca. 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden.

Den Quark und die Creme fraiche in eine Schüssel geben und mit dem Öl verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. (nicht zu viel, da der Speck schon sehr salzig ist).

Ein Blech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen auf 200℃ Umluft.

Den Teig nochmals kurz durchkneten. Ein Stück vom Teig nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen, länglichen Fladen ausrollen und auf das Backpapier legen.

Den Fladen mit der Quarkcreme bestreichen und den Speck und die Zwiebel darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen in der Mitte bei 200℃ Umluft ca. 10 – 15 min backen.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.