Kürbissuppe

Die Tage werden wieder kürzer und der Herbst steht vor der Tür.

In den Supermärkten findet man jetzt schon die ersten Kürbisse.

Und ich zeige Euch jetzt hier einmal, wie wir Kürbissuppe machen.

Viel Spass!

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 2 – 3 Kartoffeln
  • 2 – 3 gelbe Rüben
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • ein Stück Butter und Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • Creme fraiche

Zubereitung:

Den gewaschenen Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne und die Fasern herausschaben. Ich schäle den Kürbis nicht, da man beim Hokkaidokürbis die Schale mitessen kann.

Anschließend den Kürbis in kleine Würfel schneiden.

Die Kartoffeln und die Karotten ebenfalls waschen, schälen und in Würfel schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und auch klein schneiden.

In einem Topf die Butter und das Olivenöl erhitzen und das kleingeschnittene Gemüse dazugeben und kurz anbraten.

Nun mit der Brühe aufgießen und mit geschlossenem Deckel das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, kann man nochmal mit Gemüsebrühe aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (ca. 250 ml )

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kürbissuppe kann am Teller mit Creme fraiche und Cayennepfeffer noch verfeinert werden.

Ich wünsche Euch einen schönen Herbst!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.