Bratwürschtl mit Sauerkraut und Schupfnudeln

Ein echter Klassiker für kalte Wintertage.

Bratwürschtl mit Sauerkraut und Schupfnudeln.

Dabei schmeckt bei diesem Rezept das Sauerkraut aufgrund der Gewürze besonders aromatisch! Lasst euch überraschen…

Bratwürschtl mit Sauerkraut und Schupfnudeln

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Packung Nürnberger Rostbratwürstel
  • 1 Packung (500 g) Schupfnudeln aus dem Kühlregal
  • 500 g Sauerkraut
  • 1 kleine Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Kümmelsamen
  • evtl. Salz und Zucker zum Abschmecken
  • 1 Papier-Teefilter
  • Butterschmalz

Zubereitung Sauerkraut:

Die Zwiebel schälen und dünn hobeln.

In einem Topf etwas Butterschmalz erhitzen und die gehobelte Zwiebel glasig dünsten.

Das Sauerkraut dazugeben und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen.

Die Pefferkörner, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und Kümmel in einen Papier-Teefilter geben und die Öffnung eindrehen, damit der Filter nicht aufgeht oder mit einem Küchengarn zubinden. Das Gewürzsäckchen in das Kraut legen und bei mittlerer Hitze köcheln. (je nach Belieben weich kochen, ca. 20 min)

Das Kraut evtl. mit Salz, Zucker oder Brühe abschmecken.

In der Zwischenzeit sowohl die Bratwürschtl als auch  die Schupfnudeln in einer Pfanne mit Butterschmalz anbraten.

 

 

Bratwürschtl mit Schupfnudala und Sauerkraut

 

 

Die Eisenpfanne haben wir vom Schmied in Bad Oberdorf

http://www.hammerschmiede-badoberdorf.de

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.